Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in

Wir suchen am Standort Kiel zum nächstmöglichen Termin für die Mitarbeit in dem über Drittmittel finanzierten Projekt “DESIVE²“ im Forschungsbereich Web Science (Prof. Peters) Sie als

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in

Das Entgelt erfolgt bis zu EG 13 TV-L (in Abhängigkeit der Qualifikation) (Vollzeit – zzt. 38,7 Stunden/Woche). Die Stelle ist gem. § 2 Absatz 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) entsprechend der Projektdauer bis 30.09.2024 befristet. Die Forschungsgruppe unterstützt die wissenschaftliche Qualifikation der Bewerbenden.

Ihre Aufgaben …

  • Entwicklung, Implementierung und Betreuung einer Web-Applikation/App mit Hilfe agiler Methoden der Softwareentwicklung sowie Dokumentation und UX-Evaluation
  • eigenständige und kollegiale Forschung im Projekt "DESIVE2" (Leitung: Frau Prof. Dr. Isabella Peters; Fördergeber: BMBF
  • Publikationen der Projektergebnisse in internationalen Fachzeitschriften
  • Präsentation der Projektergebnisse auf wissenschaftlichen Konferenzen sowie auf weiteren Kommunikationsplattformen

Ihr Profil …

Erforderlich sind:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni oder FH; Bachelor, Master, Diplom oder vergleichbar) der Informationswissenschaft, Informatik oder einer verwandten Disziplin muss zum Zeitpunkt des Dienstantritts vorliegen.
  • nachgewiesene Erfahrungen in der Web-/App-Entwicklung
  • Erfahrung in der Nutzerforschung

Erwünscht sind:

  • sehr gute Programmier- und Datenbankkenntnisse (vorzugsweise Python und SQL)
  • sehr gute Kenntnisse von bzw. hohes Interesse an Digitalisierungs- und/oder Informationsverhaltensforschung
  • Erfahrungen in der agilen Softwareentwicklung
  • Fähigkeit zum analytischen Denken und selbständigen Arbeiten
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, fließend in Wort und Schrift
  • Kommunikations-, Organisations- und Teamfähigkeit

Die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen aus Anlass von Projekttreffen oder Tagungen wird erwartet.

Unser Angebot…

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen und spannenden Umfeld, in dem Teamarbeit, Transparenz, offene Innovationsprozesse und ständige Weiterbildung unverzichtbar sind
  • die Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • ein Arbeitsplatz an der Kieler Förde in einem sympathischen Team D3
  • Austausch und Kooperation mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, mit momentan 24.000 Studierenden
  • Teilzeitbeschäftigung ist in Abhängigkeit mit den betrieblichen Erfordernissen grundsätzlich möglich.
  • Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann machen Sie jetzt den nächsten Schritt und bewerben Sie sich online (Kenn-Nr. D3-07).

Sie haben Fragen?

Dann wenden Sie sich gern an Prof. Dr. Isabella Peters (i.peters[at]zbw.eu, Tel. 0431-8814-623).

Die Gesundheit aller hat für uns oberste Priorität, daher werden wir die Vorstellungsgespräche digital führen.

Die Stiftung ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen, unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die ZBW setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Hinweise zu unserem Bewerbungsprozess finden Sie auf unserer Karriereseite.

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung – auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher hiervon abzusehen -  bis zum 02.12.2021.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Stellenausschreibung als PDF herunterladen [PDF nicht barrierefrei)