Skip to main content

Bewerbungsprozess in der ZBW

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und möchten, dass unser Prozess für Sie transparent ist. Daher haben wir Ihnen kurz einige Hinweise zusammengestellt, die gegebenenfalls schon im Vorfeld hilfreich sein können.

Wir veröffentlichen in verschiedenen Stellenbörsen sowie immer auf unserer Homepage.

Gerne können Sie sich an die zuständige Person aus dem Fachbereich wenden. Die Kontaktdaten sind in der Stellenausschreibung aufgeführt.

Bitte achten Sie bei Ihrer Bewerbung auf aussagekräftige Unterlagen (Anschreiben, aktueller Lebenslauf, Abschlusszeugnisse/Zertifikate über Ihre Ausbildung oder Ihr Studium sowie berufsrelevante Praktikums- oder/und Arbeitszeugnisse bzw. Referenzen. Im Anschreiben verbinden Sie die Fakten aus Ihrem Lebenslauf mit Ihrer Motivation und den Anforderungen aus der Stellenanzeige.

  • Warum möchten Sie in der ZBW arbeiten?
  • Inwiefern erfüllen Sie die Anforderungen, die für diesen Job notwendig sind?
  • Was reizt Sie an der ausgeschriebenen Stelle?
  • Was motiviert Sie?
  • Was sind Ihre beruflichen Ziele?

Die Übersendung von Publikationen, Arbeitsproben oder Abschlussarbeiten ist nicht notwendig, es sei denn dies ist in der Ausschreibung explizit aufgeführt. Weiterhin verzichten wir ausdrücklich auf die Vorlage von Bewerbungsfotos und bitten daher hiervon abzusehen.

In dem Stellenangebot finden Sie einen Button „bewerben“. Wenn Sie hierauf klicken, öffnet sich das Bewerbungsformular. Hier ist bereits die Kennnummer des jeweiligen Verfahrens eingetragen. Bitte füllen Sie das Formular aus und laden Ihre Unterlagen hoch. Nähere Informationen zu Dateigröße und Format entnehmen Sie bitte dem Formular.


Mit dem Absenden des Online-Bewerbungsformulars übermitteln Sie Ihre Bewerbungsdaten über einen verschlüsselten, elektronischen Weg. Wir werden Sie im Laufe des Verfahrens per E-Mail kontaktieren. Wenn Sie Ihre Daten nicht über unsere Webseite übermitteln wollen und auch nicht per E-Mail von uns kontaktiert werden wollen, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen per Post an das Personalmanagement der ZBW. Die Anschrift ist in den Datenschutzhinweisen hinterlegt.


Die Datenschutzhinweise für Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier: https://bewerbungen.zbw.eu/privacy-de.html
Im Bewerbungsformular ist diese Seite über den Link „> Datenschutz“ aufrufbar. Bitte nehmen Sie die Datenschutzhinweise vor dem Absenden Ihrer Bewerbung zur Kenntnis.

Nach der erfolgreichen Übermittlung wird ein Fenster angezeigt, in dem die Übermittlung an das Personalmanagement bestätigt wird. Weiterhin erhalten Sie eine Bestätigungsmail.

Sollten Sie Probleme bei der Übermittlung haben, wenden Sie sich bitte an die Ansprechperson des Fachbereichs (Kontaktdaten in der Stellenausschreibung) oder an das Bewerbungsmanagement (bewerbung(at)zbw.eu).

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Übermittlung per E-Mail unverschlüsselt erfolgt und empfehlen Ihnen daher die verschlüsselte Übertragung über das Bewerbungsportal zu verwenden. Wenn Sie Ihre Bewerbung trotzdem per E-Mail versenden wollen, dann schicken Sie diese bitte an bewerbung(at)zbw.eu. Im Rahmen der IT-Sicherheit werden nur die Dateiformate pdf, jpg, png akzeptiert. Wir werden diese auf dieselbe Art und Weise verarbeiten wie die Bewerbungen, die über unsere Bewerbungswebseite eingehen.

Die Bewerbungsfrist läuft in der Regel 4 Wochen. Die Bewerbungsfrist ist im Stellenangebot angegeben. Bewerbungen, die verspätet eingehen, können noch so lange berücksichtigt werden, wie die Vorauswahl noch nicht abgeschlossen ist. Sollte Ihre Bewerbung im Auswahlverfahren nicht mehr berücksichtigt werden können, erhalten Sie eine Mitteilung von unserem Bewerbungsmanagement.

Da für unsere Forschungsbereiche laufend studentische/wissenschaftliche Hilfskräfte (m/w/i/t) gesucht werden, ist in diesen Ausschreibungen keine Bewerbungsfrist angegeben; eine laufende Bewerbung ist möglich.

Aus rechtlichen Gründen können wir leider keine Initiativbewerbungen berücksichtigen.

Als erstes Feedback erhalten Sie eine Eingangsbestätigung durch das Bewerbungsmanagement. Der Fachbereich sichtet die Bewerbungsunterlagen und gleicht diese mit dem Anforderungsprofil ab.

Grundlage für das Auswahlverfahren sowie die anschließende Bewertung sind die im Anforderungsprofil / der Stellenausschreibung aufgeführten erforderlichen und erwünschten Kriterien. Der Fachbereich entscheidet nach Sichtung aller Bewerbungsunterlagen, welche Bewerber:innen zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden sollen. Die Auswahl erfolgt ausschließlich nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Nach Abstimmung mit der Gleichstellungsbeauftragten, dem Personalrat und ggfs. der Schwerbehindertenvertretung erfolgt die Einladung zum Vorstellungsgespräch  – meist 2 – 3 Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist – per Mail und per Post. Die Vorlaufzeit bis zum Vorstellungsgespräch beträgt mindestens 1 Woche. Bitte benachrichtigen Sie uns, ob Sie den Termin wahrnehmen können. Aufgrund eines Erlasses des Innenministers des Landes Schleswig-Holstein können leider keine Reisekosten seitens der ZBW erstattet werden.

Je nach Ansiedelung der Stelle findet das Vorstellungsgespräch entweder an unserem Standort in Hamburg oder in Kiel statt. Dies ist im Einladungsschreiben angegeben, ebenso die vorgesehene Dauer.

Schwerbehinderten Bewerber:innen wird ein zeitnaher Ersatztermin angeboten. Ansonsten wird geprüft, ob ein Ersatztermin angeboten werden kann. Dies ist immer abhängig von der Bewerbungslage sowie dem Kreis der Teilnehmenden. Ggfs. werden die geplanten Vorstellungsgespräche erst durchgeführt und wenn noch keine Entscheidung getroffen werden konnte, wird Ihnen ein neuer Termin angeboten.

Wir würden Sie gerne bei der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben unterstützen, deshalb bieten wir auch virtuelle Vorstellungsgespräche an. Eine Begründung Ihrerseits ist dafür nicht notwendig. Bitte wählen Sie Ihre Präferenz auf dem Bewerbungsformular aus.

Am Vorstellungsgespräch nehmen ein bis zwei Vertreter:innen des Fachbereichs sowie der Personalrat teil. Je nach Kreis der Bewerbenden nehmen auch die Gleichstellungsbeauftragte sowie die Schwerbehindertenvertretung teil. Das Gespräch dient dazu, sich gegenseitig kennenzulernen. Ihnen werden allgemeine Fragen zu Ihrer Person, zu einzelnen Abschnitten Ihres Lebenslaufs und zu Ihrem Fachwissen gestellt. Weiterhin erhalten Sie Informationen über die Stelle und die ZBW als Arbeitgeber und haben die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Wenn Sie den bisherigen Bewerbungsprozess erfolgreich absolviert haben, werden Sie vom Fachbereich telefonisch kontaktiert und erhalten ein Einstellungsangebot vom Personalmanagement. Nach Ihrer Bestätigung erhalten die anderen Bewerber:innen ein Absageschreiben.

Nachdem Ihre Einstellung vom Personalrat mitbestimmt und die 14-tägige Bewerbereinspruchsfrist abgelaufen ist, werden Ihnen der Arbeitsvertrag sowie die Einstellungsunterlagen per Post übersandt.